Superstar Seegras

Superstar Seegras

Der internationale Dokumentarfilm verfolgt den momentanen Hype um Seegras über die nächsten drei Jahre. Eine Mischung aus Naturfilm und Geschichten über Menschen, die teils ihr ganzes Leben dem Seegras widmen.

Die Story

Seegras hat Jahrzehntelang einen Dornröschenschlaf geschlafen und wird jetzt plötzlich zum Superstar unter den Lebewesen im Meer. Vor allem wegen seiner Fähigkeit grosse Mengen an CO2 dem Kreislauf zu entziehen. Aber auch als wiederentdeckter Rohstoff steht Seegras in den Schlagzeilen.

Aufforstungsprojekte, Rohstofffirmen, Schutzbemühungen, neue Nutzungsideen und Forschungsvorhaben schiessen gerade wie Pilze aus dem Boden und werden vom Staat und vielen Stiftungen unterstützt.

«Superstar Seegras» begleitet genau diese Projekte und Menschen, die teilweise ihr ganzes Leben dem Seegras widmen.

Der Dokumentarfilm

«Superstar Seegras» verfolgt den momentanen Hype um Seegras über die nächsten drei Jahre. Ist der Hype gerechtfertigt? Ist Seegras Blue Carbon der Klimaretter? Kann Seegras uns Menschen eine Alternative zu herkömmlichen und begrenzten Rohstoffen, wie...
- Mehr - "Der Dokumentarfilm"

Über uns

Die Filmemacher Sabrina Inderbitzi Ich bin in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Seit meiner Kindheit ist Film mein Medium. Hinzu kommt die Liebe zur Natur, vor allem der Unterwasserwelt und so kam es, dass ich...
- Mehr - "Über uns"

Spenden

Den Film unterstützen Um einen Internationalen Dokumentarfilm zu produzieren, braucht es nebst viel Enthusiasmus auch viele Stunden Arbeit. Nicht nur von mir, sondern da braucht es viele Menschen, die ihren Beitrag dazu leisten. Das finanziert...
- Mehr - "Spenden"

Der Dokumentarfilm

«Superstar Seegras» verfolgt den momentanen Hype um Seegras über die nächsten drei Jahre.

Ist der Hype gerechtfertigt? Ist Seegras Blue Carbon der Klimaretter? Kann Seegras uns Menschen eine Alternative zu herkömmlichen und begrenzten Rohstoffen, wie Erdöl bieten? Der Film wird eine Mischung aus klassischem Naturfilm mit schönen Tieraufnahmen und Reportagen über Menschen, die sich für Seegras einsetzen, forschen oder damit arbeiten.

Wir sind im Film auf der Suche nach Lösungen, Visionen, Ideen, teils kritisch aber immer mit dem Fokus aufs Positive. Diesen Ideen und Visionen widmen wir einen poetischen und visuell starken Film und begleiten Projekte an folgenden Standorten.


Kiel an der Ostsee, mit dem renommiertesten Meeresforschungsinstituts Deutschlands dem GEOMAR, das mit Seegrassamen die Ostsee aufforsten möchte. Mit dem Startup «Baltic Materials», das mit Seegrasrohstoff durchstarten möchte und Kristian Dittmann, der als «Mister Seegras» davor warnt Seegras als Wundermittel zu sehen und zu starke industrielle Nutzung nur mit Ausbeutung der Natur möglich sei.


Die Côte d‘Azur, mit der Gemeinde Ramatuelle die am weltberühmten Strand Pampelonne zum Schutz des Seegrases Millionen investiert um Bojenfelder für Luxusyachten zu bauen. Mit dem G.I.S Posidonie, das die Seegrasart Posidonia erforscht und aufforstet, und wo sich der älteste terrestrische und maritime Nationalpark Europas mit gigantischen Seegraswiesen befindet.


Ibiza & Formenterra, mit der grössten und ältesten Seegraswiese Europas und seinem unersättlichen Party- und Musiktourismus, wo Coco Francavilla versucht mit ihrer Musik zum Schutz von Seegraswiesen aufmerksam zu machen.

An der Costa Brava wo Jordi Sánchez & Andreu Dalmau es sich zur Aufgabe gemacht den Lebensraum des heimischen Seepferdchens zu retten.


Der grösste Schauplatz und Protagonist ist aber der Lebensraum Seegraswiese, mit all seinen Bewohnern und Eigenarten. Seegras ist nämlich eine Blütenpflanze, die vor Millionen von Jahren zurück ins Meer gewandert ist und ist ein unverzichtbarer Lebensraum für ganz viele Tiere.


Themen, die wir beleuchten:

  • Lebensraum Seegraswiesen, Biologische Grundlage
  • Bedrohung, Naturschutz, Zusammenhänge
  • Nutzung, Potenzial, daraus entstehende Konflikte
  • Geschichtliche Beleuchtung, Gras der Götter
  • Forschung zum Erhalt, Aufforstung, Züchtung

Motivation

Das Ziel ist eine Faszination für den Lebensraum Seegras zu wecken, die Schönheit zeigen, aufzuzeigen, dass Seegras grosses Potenzial hat, man es nutzen kann, wo aber auch die Grenzen liegen. Wie findet man Möglichkeiten kommerzielle Nutzung, Tourismus und Naturschutz in Einklang zu bringen?

Wir möchten mit dem Film verschiedene Seiten beleuchten, Stimmen zu Wort kommen lassen, momentane Praktiken hinterfragen, neuen Ideen und Visionen Platz lassen und zum Nachdenken anregen. Wir begleiten Projekte über längere Zeit um herauszufinden ob die erwünschten Ziele in punkto Naturschutz und Wirtschaftlichkeit erreicht werden können. Wir portraitieren Menschen die sich für Seegras einsetzen, teils ihr ganzes Leben dem Schutz von Seegras widmen oder mit voller Überzeugung Projekte umsetzen. Diese Menschen begleiten wir auf Ihrem Weg mit der Kamera. Das soll in Form einer Reportage vor Ort umgesetzt werden um möglichst nahe dabei zusein.

Wir sind im Film auf der Suche nach Lösungen, Visionen, Ideen, teils kritisch aber immer mit dem Fokus aufs Positive. Wir möchten dem Zuschauer Mut machen und ihn anregen sich da einzusetzen wo sie selber etwas machen können. Diesen Ideen und Visionen widmen wir einen poetischen visuell starken Film.


Über uns

Die Filmemacher

Sabrina Inderbitzi

Ich bin in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Seit meiner Kindheit ist Film mein Medium. Hinzu kommt die Liebe zur Natur, vor allem der Unterwasserwelt und so kam es, dass ich beides in meinem Job vereint habe. Mein Hauptgebiet sind Naturfilme und Filme über Menschen, die sich für die Natur einsetzen. Vor allem das Meer und die Meeresbewohner liegen mir am Herzen und faszinieren mich, als Unterwasserfilmerin, immer wieder aufs Neue.

Sabrina hat langjährige Fernseherfahrung, als Video Editorin, Unterwasserkamerafrau und Autorin.

Alle meine Werke hier auf meiner Webseite -> www.inderbitzi.ch


Felix Hulliger

Immer wenn sich in meiner Kindheit eine Gelegenheit bot, mit der Kamera eine Geschichte zu erzählen, dann hab ich sie genutzt. Vor allem der Schnitt war mein Ding. Eintauchen in unzählige Stunden Material und dabei die Essenz zu finden, die Momente zu erschaffen, die die Zuschauer packen und die Geschichte miterleben lassen, fasziniert mich immer noch. Sich jedes Mal wieder von neuem auf die Suche zu machen und die Geschichten, die erzählt werden wollen zu erzählen, denn wenn sie da ist die Geschichte, dann finde ich sie.

Als Hochseesegler liegen mir das Meer und seine Bewohner sehr am Herzen, darum ist es für mich sehr wichtig die Geschichten dieses besonderen Lebensraums zu erzählen. Und Seegras hat uns viel zu erzählen…

Felix hat über 20 Jahre Erfahrung als Editor von Dokumentarfilmen.


Spenden

Den Film unterstützen

Um einen Internationalen Dokumentarfilm zu produzieren, braucht es nebst viel Enthusiasmus auch viele Stunden Arbeit. Nicht nur von mir, sondern da braucht es viele Menschen, die ihren Beitrag dazu leisten.

Das finanziert isch leider nicht von alleine. Hier kannst du etwas dazu beitragen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft dem Seegras eine Stimme zu geben.

Betrag einfach selber eingeben.

Kontakt

Ich freue mich über jeden Input zu Seegras